Donnerstag, 11. Oktober 2012

Goldlinie in Bächen und Flüssen

Hallo allen Lesern.

Ich werde immer wieder angeschrieben mit der Fragestellung, wie man die perfekte Goldlinie in ein Fließgewässer erkennen kann. Ich habe zum Teil Links weitergeben, die diesen Bereich abarbeiten.

Wie jeden Tag prospektiere ich ein Fliessgewässer und die dazu gehörige Geologie vor dem Computer mit dem Satelliten. Nun bin ich auf einem Fließgewässer gestossen, indem die Natur die perfekteste am schnellsten fliessende Linie (Goldlinie) mir angezeigt hat.

Um welchen Fluss es sich dabei handelt, muss man nicht dringend wissen, aber Bilder bringe ich mit.

Bild 1

Hier erkennt man ein vereisten Fluss. Der strömungslastigste Bereich in einem natürlichen, in Ursprung gelassenen Fluss friert dieser Bereich als letztes zu.
Mit Markierungen habe ich ein wenig nachgeholfen.








Bild 2












Mit raufklick auf dem Bild, lässt sich das Bild vergrößern und die typische Linie besser erkennen.

Bild 3




Prallhang und Gleithang mit einer perfekten von der Natur aus visualisierte Goldlinie.


Bild 4




Auf den Bildern auch schön zu erkennen, die verschiedenen Tiefen und Höhen im Fluss selbst. Wasser hat die Eigenschaft solche Unterschiede unter Wasser auf der Wasseroberfläche darzustellen. Zugefroren lassen sich solche seltene Eigenschaften aber am besten erkennen.


Ein Foto habe ich noch dazu getan. Das Bild zeigt eine S-Kurve mit einer alten Überschwemm- Sandbank (gelb Dargestellt). Die Goldlinie berührt den gelb dargestellten Gleithang (normale Strömung) nicht.


Die Strafe des Lügners ist nicht, dass ihm niemand mehr glaubt, sondern dass er selbst niemandem mehr glauben kann.
George Bernard Shaw



viele Grüße


Kommentare:

  1. hi torsten,

    ich dachte gold sammelt sich an der innenseite einer flussbiegung. also im gelbmarkierten bereich, wenn die strömung von rechts nach links verläuft. verläuft auf den bildern die strömung von links nach rechts ???

    AntwortenLöschen
  2. Nicht immer den "Ist" Zusatnd sehen. Gold kann sich auch massiv im Prallhang sammeln, aber auchnur, wenns vorher ein massiver Gleithang war. 90% vom Gold liegt bereits schon da, wo es jetzt liegt, dies herauszufinden ist die Königsdiziplin. 10% wird nachgespült. Dabei ist wichtig in einen Setup zu denken und andere Zeitliche Massstäbe.

    viele Grüße

    AntwortenLöschen