Sonntag, 14. Oktober 2012

In Bayern prospektieren / 13.10.2012

Hallo die Damen, Hallo die Herren

Am Samstag war ich mit mein Bub hier bei uns in Bayern zum prospektieren. Wie immer in der früh von München aus los und ab ins Propektier Gebiet gefahren.
Drei verschiedene geologische Zonen waren diesmal mein Ziel. Ziel 1 war ein Pleistozänes Höchwürm Gebiet, Ziel 2 ein Gebiet mit jungpleistozänen Lößlehm und Ziel 3 war ein Gebiet mit tertiären Schotter.
Philipp mein Bub, fand das alles recht interessant, dass er im Wasser planschen konnte, dass er durch hohes Gras laufen konnte, dass er kleine Tiere beobachten durfte und meine, für ihn, überdimensionale Schaufel schleppen durfte, die ihn aber dann doch zu schwer war. Der Bub ist ja erst ein bissi über 2 Jahre alt.

 Philipp seine ersten Schaufel Versuche. Ich hatte ihn extra eine kleine Schaufel gekauft, diese wollte er aber nicht haben.









Am Gleithang (Pleistozän / Hochwürm) hatte ich nur gerundete Quarzsteine in der Pfanne. Der falsche Bedrock (Lehm) kam nach drei tiefe Schaufelstiche zum Vorschein. 


Red Sand war zwar nach dem Auswaschen vorhanden, aber kein Gold.

 
Danach mit mein Philipp zum jungpleistozänen Lößlehm Bereich. Rund 1km zu Fuss. Der Bub hat das aber durchgehalten. Das obige Bild zeigt den jungpleistozänen Lößlehm. Auch hier waren nur rundgeschliffene Quarzsteine vorhanden.


Landschaftsbild mit einem schön geformten Schwemmkegel. Dieser schöne Schwemmkegel war die Foto-Aufnahme wert.













Querschnitt der tertiären Schotters. Proben aus den dunklen Adern hatte ich abgefüllt und in einer Plastikflasche mit nach Hause genommen. Beim Auswaschen stellte sich heraus, dass es sich um Glimmer (Katzengold) handelte. Gedacht hatte ich, dass ich eine Woche Urlaub nehmen müsste. In dieser Probe war kein Red Sand, sondern nur Blacksand vorhanden.


 





Ausgewaschen fanden sich zwei kleine Goldplättchen in dem Material. Tertiäres Gold .. coole Sache.



Gold habe ich auch mitbringen können.
Das ist frisch separiertes Gold, noch schwimmend in Korn 38%. 3,50 Euro beim Lidl.
Das Gold stammt von meinen letzten Goldwaschausflug.











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen