Mittwoch, 1. Mai 2013

Waschbericht Mai - Goldwaschen in Godmode Level 2013

Hallo Blogfans.

Die schönen Goldwaschtage sind wieder einmal vorbei. Wir, eine Gruppe von 5 Goldwäschern haben wieder einmal ihr Hobby genossen. Abends beim Bortzeit essen wurden neue Goldwasch Pläne
geschmiedet, damit die Sommersaison im Oktober GOLDIG enden kann. Wie freuen uns schon darauf.


Fluss mit Hochwasser. Vermeintliche Waschplätze wurde beäugt.


Selber Fluss wie oben.





Wer die Geologie der Berge versteht, egal wo auf der Erde, versteht auch wo das Gold liegt. Derjenige  brauch dann nur noch gezielt anfahren und die Goldgüte ermitteln.



Unser Waschfreund und Buchautor  Gerd hat stündlich separiert. Hier ein sehr schönes Foto von ihm. Gerd, danke Dir für die schöne Zeit. Gerd zählt zu den Profis schlechthin. Seine ehrlichen Meinungen sind für das Team enorm wichtig. Seine Erfahrungen sind beispiellos!


Konzentrat aus der Keene A52 Waschrinne. Und.. ->


<-- einfach rein fotografiert! Zum Teil konnte man das Gold im Flusssediment erkennen, wie es in der Sonne blitze und funkelte. Sowas nenn ich Goldwaschen in Perfektion! Ein mittlerweile guter Freund kam zufällig vorbei und staunte nicht schlecht. Mit ihm zusammen wollen wir neue Projekte in der variszische Orogenese starten.


Keene Marlex Highbanker. Die Ausstauchfächer sind bestens optimiert. Die Ruhezone vorne wurde zum Fotografieren entfernt.


Die Ruhezone, hier mit Lochblech, wirkt im aktiven Zustand bestens. In der Rinne läuft ein Wasserstrom mit rund 5 bar durch, das Waschgold in der Ruhezone bleibt dabei wir angeklebt liegen. Größeres Gold verklemmt sich im Fach zwischen Streckgitter und Vortex Matte. Eins der besten Aktiv Systeme was es derzeit gibt. Es darf nachgebaut werden, Nachteil, so ein System ist nicht für LowBudget Systeme geeignet.



Obwohl ich heute erst nach Hause gekommen bin und meine Familie mir gefehlt hat, habe ich im Garten schnell für euch ein Esslöfel Konzentrat aus dem blauen Kübel ausgewaschen. Zum separieren benutze ich eine Keene Pfanne, Sie ist einfach und handlich. Der Raubereich neben der Riffelzone ist bestens geeignet um Feinstgold zu separieren.



Waschgold aus einen Esslöfel Konzentrat. Fein strukturiertes Gletschergold. Gold mit der höhsten Reinheit. Sie beträgt rund 23 Karat.

Zum kompletten Separieren komme ich erst, wenn meine CleanUp-Rinne fertig ist. Auf diesem Moment freue ich mich bereit schon. Nun muss ich aber Schluss machen, meine Familie ruft.

Allen noch ein schönen Feiertag und euch immer eine goldige Rinne.

Viele Grüße

euer Torsten









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen