Sonntag, 23. Juni 2013

Waschgold aus dem Neogen Becken

Hallo liebe Blogfans.

Wie ich gestern bereits schon geschrieben habe möchte ich heute Einzelheiten vom gestrigen Goldwaschen nachholen.



Das Neogene Becken in Bayern erstreckt sich östlich von Augsburg, oberhalb München bis zur Donau hin nach Linz. In diesen Bereich sind die Auffüllungen noch sehr gut erhalten und diese sind natürlich mit fein Mineralien übersät. Die Ablaufbahnen der Kaltzeiten sind seit dem Aquitanium noch ziemlich gut erhalten. Übrigens sind seit 2008 die Begriffe Tertiär und Quartär durch die geologischen Begriffe Paläogen und Neogen ersetzt worden. Die Fein-Mineralien aus der Grabungsgegend sind ein Gemisch aus den Inn-Chiemsee-Gletscher und aus dem Isar-Loisach-Gletscher. Wie hoch die Anteile der Ablaufbahnen der einzelnen Gletscher sind, möchte ich noch nachforschen.

Zum finishen habe ich wieder meine Selbstgebaute Auswaschrinne benutzt. Diese verliert zwar noch Anteile, wenn man aber öfters nachwascht geht es einigermassen. Immer wieder wird mir beim Auswaschen der Fein-Mineralien bewusst, dass für den Erfolg einer Rinne die verschiedenen Vortexgeber die Verlustquote schmälern. Eine Waschrinne mit nur einen Vortexgeber hat massive Probleme, dass Waschgold und die Fein-Mineralien (Feingold) zu halten. Âuch wird mir immer wieder bewusst, dass Feinstriffeln ihre Berechtigung haben, diese halten nämlich auch Waschgold als schweres Mineral zurück und drücken dies durch den Wasservortex in die Hinterschneidungen hinein. Matten die solche Eigenschaften nicht besitzen, müssen ein sehr hohen Verlust haben.

Copyright: Torsten Marx

In den obigen Bild kann man sehr gut die Wirkungsweise der Feinriffeln sehen. Fehlen diese, geht dieses Waschgold nach hinten durch. In den unteren Bildern noch einmal schön zu sehen, wie gut solche Extra-Vortexgeber im Grunde sind. Diese sind komplett mit Waschgold gefüllt.

Copyright: Torsten Marx
Copyright: Torsten Marx

Copyright: Torsten Marx


Copyright: Torsten Marx
Zwecks den Vortexaufbau einer Waschrinne kann ich diesen Artikel (hier) nochmals weitergeben. Dieser Artikel basiert auf Erfahrungen von über 1000 Stunden Gold- und Fein-Mineralien waschen.

Copyright: Torsten Marx

Aufbau der Separier-Rinne. Oberhalb Schleifpapier, dann Keene Miracle Matte, dann eine Vortexmatte. Ideen für diverse Optimierungen habe ich schon in Planung. Das Umsetzen dauert ja bei mir immer etwas. :(

Copyright: Torsten Marx
Feingold aus dem Neogen Becken / Bayern / Juni 2013. Daten über das Feingold sowie Daten über die Fein-Mineralien gebe ich nicht bekannt.

Zwei Videos habe ich auch angefertigt. Viel Spass beim anschauen!

Video 1

Video 2



Euch allen ein schönen Sonntag

viele Grüße

euer Torsten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen