Montag, 1. Oktober 2012

Tirolikumgold die zweite

Hallo liebe Blogleser,

Mario und ich sind wieder einmal losgezogen um das Gold der Tirolikum Tektonik zu waschen.
Um 06:00 Uhr von München los und um 07:00 Uhr bereits schon am Bach gewesen.
Laut Wetterbericht sollte es regnen, tat es dann aber doch nicht und falls es doch geregnet hätte, wäre dies nicht schlimm gewesen, wir sind ja schließlich Hardcore-Goldwäscher.
An unserer Waschstelle angekommen, bauten wir ersteinmal ein Biwak auf, naja, falls es urplötzlich doch ganz heftigst regnen sollte.
Die Waschrinnen wurden schnell gesetzt, Teamwork stand dabei im Vordergrund (Miners help Miners).
Das erste Vorgesiebte Material enthielt bereits schon Gold.
Wir erkannten sehr schnell, dass mit unserer Arbeitsweise die Goldwaschrinnen wieder einmal an ihren Grenzen gestossen sind. Wie bereits schon einmal von mir erwähnt, haben Aktiv-Goldwaschrinnen eine niedrige Produktionskapazität. Die Vortex Matte im vorderen Bereich der Goldwaschrinne kann dieses Problem etwas beheben, weil sich das Goldhaltige Material auf der Vortex, durch die Bremswirkung, verschieden plazieren lässt. Da Gold die Eigenschaft hat, dass es schwer ist, blieb 90% des Goldes bereits in der Vortex-Matte hängen.

Durch die gewollte Bremswirkung der Vortex Matte, liess sich gut erkennen, ob die Goldlinie noch vorhanden ist. Wir nehmen zwar immer wieder Proben vom Waschplatz selbst, aber eine weitere Kontrolle durch die Vortex schadet nicht.
Am Ende der Keene Miracle Matte blieb Roststaub in den Riffeln hängen, das bedeutete für uns, dass wenig bis gar kein Gold verlorgen ging (Feinstgoldstaub). Wieder einmal bestätigte sich es, dass unser Material stimmt.
Das Auswaschen der Vortex ist ein anderes Thema!


Ich bin extremst egoistisch. Ich will das es mir gut geht. Damit aber das passieren kann, MÜSSEN alle andere Menschen glücklich und zufrieden sein! Daher lautet unser Teammotto:
 
Miners help´s Miners!

Falls sich noch jemand unserem Team anschliessen möchte, kann sie/er sich in Facebook oder per E-Mail bei uns melden. Wir unternehmen immer wieder neutrale Waschtage.


Bilder vom Waschtag habe ich auch mitgebracht.

Moränenlandschaft. Aufgenommen beim Prospektgang der Tirolikum Tektonik

Die Ausrüstung ist dem langen Marsch zum Waschplatz angepasst

Biwak

Torsten bei der Arbeit
Mario bei der Arbeit
Goldwaschrinne am Auslauf
Das Goldkonzentrat aus der Goldwasch-Rinne (kleine Rinne)
Das Goldwaschkonzentrat aus der Goldwasch-Rinne (kleine Rinne)
Goldfotos kommen nach dem Finish Auswaschen noch. Dies kann aber etwas dauern, weil wir noch wichtige Waschtermine wahrnehmen wollen.

viele Grüße

Torsten und Mario

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen