Donnerstag, 30. August 2012

Blogupdate 30.08.2012


Hallo liebe Blogleser.
In Moment bin ich mit der Material- und Ausrüstungspflege beschäftigt. Ich bereite mich praktisch für die kommenden kälteren Tage vor.  Meine Ausrüstung soll frühzeitig „Wintertauglich“ werden, damit ich schnell auf Niedrigwasser in den Bächen reagieren kann.  Neue hochwertigere Ausrüstungsgegenstände werden hinzugefügt, damit ich besser dem Inn sein Gold „farmen“ kann. Wer in der Gegend um München wohnt, kann sich gern bei mir, zwecks gemeinsamer Inntouren, in Verbindung setzen.  Eine eigene Goldwaschausrüstung ist dabei erwünscht.  Bei Interesse, sich bitte bei mir unter der Email: Torty.FreiheitdurchGold.Blogspot(at).gmail.com melden.


Zu den Verbesserungen allgemein:

Zitat ( hier ): "Für mich in Zukunft für feines konzentriertes Material, zuerst Pauls Matte, diese hat ja ein kleinen Aktiv-Bereich, danach die Keene Matte, mit ihren großen Aktiv-Bereich.
UND was bedeutet das ganze nun? Ich muss für Pauls Rinne ein besseren Highbanker bauen. *heul* Ich hatte mir Pauls Rinne nur zum prospektieren gekauft, nun steigt diese im Produktionsablauf ganz nach oben."

 
Den damals angekündigten Highbanker - Aufsatz habe ich nun fertig. Aus Produktionstechnischen Gründen, habe ich entschieden, Bayerwalddigger sein Mattensystem ( hier ) komplett aus meiner Ausrüstung zu entfernen.
Im ersten Teil der Rinne wurde jetzt das System "Vortex" ( hier ) installiert und im zweiten Teil das Mattensystem von Keene ( hier ). Da z.B. der Inn sehr viel Mineralhaltigen Sand mit sich führt, ist das System -->Vortex kombiniert mit Keene unschlagbar. Ein Nachteil gibt es allerdings. Die Produktionskapazität leidet mit diesem System immer noch zu sehr, die Goldausbeute aber, hat sich erhöht.

Die bisherigen Kennzahlen:
Produktionskapazität Mattensystem Bayerwalddigger: 120kg - 150kg pro Stunde.
Produktionskapazität Vortex in Kombination mit Keene Matte: 180kg - 210kg pro Stunde. 

Im Herbst/Winter werde ich daher ein neues System installieren um die niedrige Produktionskapazität des jetzigen Systems zu erhöhen. Das Ziel liegt bei einer Obergrenze bis rund 380kg pro Stunde. Mit 350kg pro Stunde wäre ich dann aber auch bestens bedient. 

Sortenverzeichnis für Sand und Kies

 
 
Bis die Tage


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen