Samstag, 7. Juli 2012

Gold aus Elstertektonik Teil 2

Hallo liebe Blogleser,

bei unserem letzten Goldwascheinsatz in der Elstertektonik, hatten wir unseren Österreichischen Freund, Goldwäscher und Buchautor Gerd Rube eingeladen. Der Bach in der Elster Tektonik hatte etwas Hochwasser, was uns aber bei der Goldproduktion nicht störte. Wir hatten Gerd sein Keene Highbanker aufgestellt und zu dritt fütterten wir die Produktionsanlage auf hohen Niveau. Zum Trinken gab es Huberweisses, DAS Bayrisches Weißbier.


Stefan und Gerd nach den Aufbau der Keene Goldproduktionsanlage. Im Vordergrund steht die Keene Wasserpumpe. Kostenpunkt der Pumpe rund 800 Euro.


Der erste Spatenstich nach einen erfolgreichen Bieranstoss. Die Pumpe läuft, der Highbanker hat Hunger nach Goldhaltigen Material.



Das Treffen wurde auch dazu genutzt um die neue Keene Riffelmatte (zweite Rinne) zu testen. Im Vordergrund bereits das erste 40cm tiefe Loch zu sehen.


Bier und Zigaretten Pause. So coole unser Hobby. Goldwaschfreunde unter sich. Männerwelt hard und pur!



Finish!



Stefan in sein Element. Saugflasche zwischen den Zähnen und Schüssel in der Hand. So lieben wir ihn.


Das zweite Loch im Vordergrund. Stefan und Gerd ihr gemeinsames Werk.


Huberweisses und Elstergold -- beides vom feinsten



Elstergold nach Stefan sein Finishwaschen. Stefan danke für das auswaschen. Hut ab vor Dir!



Makroaufnahme Elstergold vor den Feinstfinishen


Feinstfinish in Perfektion



Feinstfinish Utensilien, der Wodka, damit das Gold nicht aufschwimmt.




Rund 1 Gramm Elstergold


Elstergold nach den Feinstfinish



Elstergold in ein A4 Papierblatt

Kommentare:

  1. Alle hatten gedacht, das dies 1 Gramm wäre. So leicht kann man sich verschätzen.
    Rund 520mg sind herausgekommen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin total von der Goldwäsche fasziniert!
      trotzdem der Hammer...Glueck auf!!! ;)

      Löschen