Mittwoch, 12. Oktober 2011

Krise

Der Sparer erzeugt mehr Ware als er selbst kauft und der Überschuß wird von den Unternehmen mit dem Geld der Sparkassen gekauft und zu neuen Realkapitalien verarbeitet. Aber die Sparer geben das Geld nicht her ohne Zins und die Unternehmer können kein Zins bezahlen, wenn das, was sie bauen, nicht wenigstens den gleichen Zins einbringt, dass sie Sparer fordern. Wird aber eine Zeitlang an der Vermehrung der Häuser, Werkstätten, Schiffe usw. gearbeitet, so fällt naturgemäß der Zins aller Dinge. Dann können die Unternehmer den von den Sparern geforderten Zins nicht zahlen. Das Geld bleibt in den Sparkassen liegen und da gerade mit diesem Geld die Warenüberschüsse der Sparer gekauft werden, so fehlt für diese jetzt der Absatz und die Preise gehen zurück. Tja .. die Krise ist da!

Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube das stammt von Silvio Gesell.

Natürliche Wirtschaftsordnung.

Gold ist kein Geld!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen